Zurück

Unterstützung für Start-ups aus der Landwirtschaft

Ein Roboter sortiert ErdbeerenAntonia Kitt
Fachbeitrag
124 0

Vier Start-ups aus dem Bereich der Landwirtschaft haben über die Landwirtschaftliche Rentenbank eine Unterstützung des Bundes erhalten. Zwei davon kommen aus Südbaden.

Insgesamt stellt der Bund für die vier jungen Unternehmen 2,9 Millionen Euro bereit. Jeweils 800.000 Euro erhalten die ConstellR GmbH aus Freiburg, die Organifarms GmbH aus Konstanz und die crop.zone GmbH aus Aachen, 464.000 Euro gehen an die Feldklasse GmbH aus Meerbusch.

Die Unterstützung ist kein Zuschuss, sondern es handelt sich um zinsvergünstigte Nachrangdarlehen mit Laufzeiten bis zu zehn Jahren. Das heißt: Die Ansprüche der Rentenbank als Gläubiger würden bei einer Insolvenz nachrangig gegenüber anderen Kreditgebern behandelt. Außerdem erhalten die Unternehmen Gutscheine für Beratungs- und Coaching-Leistungen.

Die vier Geschäftsideen

  • Mit der ConstellR GmbH geht es ab ins All. Das Unternehmen hat ein Messsystem entwickelt, das in kleine Satelliten eingebaut wird und Temperaturdaten in feldgenauer Auflösung ermittelt. Die Satelliten von ConstellR sind nur so groß wie ein Schuhkarton. In Kürze wird der erste davon in den Weltraum geschossen und 2023 soll eine Flotte von vier Satelliten unterwegs sein. Mit den Daten lassen sich Pflanzengesundheit und Bodenzustand analysieren.
ConstellR GmbHAgrarlandschaft von oben
Hier sieht man eine Agrarlandschaft von oben. Könnt ihr erkennen, welche Pflanzen schon Durst haben?
ConstellR GmbHWärmebildkarte einer Agrarlandschaft
Schon besser oder? Die Wärmebildkarte macht es möglich.
  • Die crop.zone GmbH will Glyphosat und andere Herbizide durch Strom ersetzen. Im Kartoffelanbau ist die Anwendung schon intensiv genutzt worden. Die Förderung soll nun auch dazu dienen, das Geschäft europaweit aufzuziehen.
crop.zone GmbH Das Gerät von crop.zone im Einsatz
Unkraut mit Strom bekämpfen: Das kann dieses Gerät von crop.zone. Vorher werden die Pflanzen mit einer Salzlösung besprüht, damit die Behandlung besser wirkt.
  • Die Feldklasse GmbH ist im Bereich effektive Hacktechnik unterwegs. Mit rotierenden Werkzeugen kann ganz nah an den Pflanzen gearbeitet werden, so können zum Beispiel Ökomöhren in Doppelreihen behandelt werden, die auf nur fünf bis zehn Zentimeter Abstand stehen. Die Maschine wird per Kameratechnik so präzise gelenkt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Die Organifarms GmbH entwickelt Farmroboter für die Automatisierung von arbeitsintensiven Prozessen, wie der Ernte, der Überwachung und der Pflanzenpflege im geschützten Obst- und Gemüseanbau. Das erste Produkt ist ein Ernteroboter für Erdbeeren, der auch die Qualitätskontrolle und das Verpacken übernimmt. Kernstück der Innovation ist eine intelligente Software.
Organifarms GmbHRoboter erntet Erdbeeren
Aktuell ist der Roboter „Berry“ mit einer Pflückgeschwindigkeit von 8 bis 10 Sekunden für eine Erdbeere noch langsamer als ein Mensch. Doch dafür kann er im Mehrschichtbetrieb arbeiten. Mit einem zusätzlichen Arm soll er noch schneller werden.

Bootcamp für grüne Start-ups

Mit der Förderung soll den Start-ups in der Frühfinanzierungsphase unter die Arme gegriffen und damit eine Förderlücke geschlossen werden, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir bei der Übergabe der Förderbescheide Ende Januar.

Das Ideenpotenzial der Branche sei noch lange nicht ausgeschöpft, erklärte Nikola Steinbock von der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Sie beobachte ein regelrechtes Start-up-Ökosystem in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Rentenbank werde in diesem Jahr zum fünften Mal ein sogenanntes Bootcamp in Frankfurt durchführen, bei dem Unternehmensgründer beraten und miteinander in Kontakt gebracht werden. Drei der vier jetzt geförderten Unternehmen waren bei einem der Rentenbank-Bootcamps dabei.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zur Verarbeitung dieser Daten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Du brennst für dieses Thema?

Deine Meinung zählt!

Wirlandwirten - gemeinsam! Wir sind stolz auf unsere Community und freuen uns über alle, die dabei sein wollen. Du möchtest ein Thema vorschlagen? Du möchtest der Community etwas von deinem Hof zeigen? Melde dich, wir sind gespannt!

Adobe Stock